Marianne Pitzen


1948 in Stuttgart geboren ende meldung anfang meldung ab 1969 eigene Ausstellungstätigkeit ende meldung anfang meldung 1971 Gründung der Galerie Circulus ende meldung anfang meldung 1974 Zeitschrift Circular (mit Horst Pitzen) ende meldung anfang meldung 1973/74 Gründung der Gruppe "frauen formen ihre stadt" und "Frau + Futura" ende meldung anfang meldung   Wanderausstellungstournee nach Zürich (Le Corbusier-Haus), Innsbruck (Galerie Krinzinger), Darmstadt (TH, Prof. Behnisch), Berlin, Wien, Saarbrücken usw. Symposien, Veröffentlichungen ende meldung anfang meldung 1981 Gründung des ersten Frauen Museums (Konzeption und Organisation) ende meldung anfang meldung   Künstlerinnengruppe "zart & zackig" ende meldung anfang meldung   Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ende meldung anfang meldung 1991 Frau des Monats, WDR 1, kunst-politische Aktionen im öffentlichen Raum ende meldung anfang meldung 1997 "Pro Bundeskanzlerin", Handtaschenaktion in N.Y (Metropolitan, MOMA, Guggenheim, Whitney Museum) ende meldung anfang meldung 2002 Aktion "Erhobenen Hauptes" am 30.6. zur Documenta 11, Kassel ende meldung anfang meldung 2006 - 2008 Kunstraum Novalisstraße 9, Berlin ende meldung anfang meldung 2009 Dormitorium im Hotel Beethoven - ML-Moving Location ende meldung anfang meldung   Einzelausstelllungen in allen bekannten Frauengalerien (in Wien, Berlin und Ruhrgebiet), 1991 im Karl Ernst Osthaus-Museum Hagen, 1992 Stadtmuseum Zwickau, 1994 Städt. Galerie am Fischmarkt, Erfurt, 1998 Stadtmuseum Bonn, 1999 Art Center Ulan Bator, 1999 Salzstadel der Stadt Regensburg; 2001 Galerie Futura, Berlin, 2001/02 Kunsttreff Faulturm, Großklärwerk zu Köln, 2005 Alter (Kirch) Turm in Lülsdorf / Niederkassel