Johann Lengauer


2010: Feuerinstallation „MUT TUT GUT“. Brennender Spruch aus 3000 Fackeln auf 3 km am Berg (www.kulturdorf.eu) 2009: Glaskunstwand „Lebensfreude“ 2,8 x 4m, 2008: Erste Glasvögel, als Symbol für Aufbruch, Zuversicht und Freiheit 2007: Beginn mit Feuerinstallationen und Bühnenbildern 2006: Einrichtung eines großräumigen Ateliers auf altem Bauernhof 2005: Erste überlebensgroße Skulptur im Schloßhof Ennsegg 2003: Arbeiten mit Sandpapier. Das Leben reibt, schleift und schürft; der Mensch formt und gestaltet durch seine darauffolgenden Antworten. 2002: Beginn mit Feuerbildern; verbrannte Ebenen kombiniert mit hellen glasglitzernden. Versuch, in Krisen nicht die Hoffnung zu verlieren, im Erfolg nicht abzuheben... 2001: Erste Kleinplastiken in Holz und Bronze. 1999 – 2001: Berlin, 1 Jahr Bohemienleben. Arbeit nur im Kopf 1998/99: New York, halbjähriger Studienaufenthalt Erkenntnis der Notwendigkeit, Sensitivität mit Kraft zu verbinden; den bisher zarten reduzierten Strichfiguren Körper und Gewicht zu geben, und sie als Skulpturen in den Raum zu stellen. Mit dem guten Gefühl zurückgefahren, das die eigenen Arbeiten auch in New York unverwechselbar bestehen könnten. 1996/97: 8 Monate Wanderschaft durch Griechenland. Beginn der „Weißen Phase“: 40 Bilder zum Thema ÖFFNEN UND STAUNEN 1994: Beginn als freiberufl. Maler 1991-94: Produkt-Manager bei einem internat. Konzern. Bestätigung in solchen Aufgaben zurechtzukommen, aber unerfüllt und unbefriedigt; Parallele Arbeit an „Seelenbildern“. 1. Buch: „SEHNSUCHT + WILLE = WIRKLICHKEIT“ 1990: Abschluss eines Lehrganges für Werbedesigner, Abschluss des Wirtschafts-Studiums, Rechts-Studium bis zum 7. Semester
Geboren 1966 und aufgewachsen in Ried i. Innkreis - Österreich

Ausstellungsauswahl:
• 2011 Juni – Feuerinstallation „Feuer und Flamme“ – Ried i. Innkreis Abschluß zum Kulturdorf Europas 2010 – Kirchheim Fackelinstallation „MUT TUT GUT“ - 3000 Fackeln am brennenden Berg
• 2010
Okt. – Dez. Europäisches Kulturzentrum – Galerie Bassi - Remagen (Kabinettausstellung + MUT Feuerinstallation) Sept./Okt. - Medienhaus OÖ.Nachrichten - Wels (Solo) Mai – Galerie Rosemarie Bassi – Remagen bei Bonn (Gruppe) April/Mai - Pavlik – Köln (Solo) März/April - Kulturzentrum Zuckerfabrik – Enns (Solo)
• 2009
vierteiliges Wandfries „Lebensfreude“ Museum Hirschbach (Solo) Kurhotel Pfronten im Allgäu (Gruppe) November: Galerie K2 / Sierning (Solo)
• 2008 Ausstellungsreihe durch 3 Staaten „Auf zu neuen Ufern“ November/ Galerie Sur, Wien (Solo) September/ Galerie Watzko, Budweis (Solo) April/Mai: Europäisches Kulturzentrum - Galerie Rosemarie Bassi Remagen, Deutschland (Solo)
2007 St. Franziskus - Ried (Solo) Stadttheater Budweis (Gruppe) Kulturzentrum Zuckerfabrik – Enns (Gruppe) Rathausturm in Sibiu / Europ. Kulturhauptstadt 2007 (Gruppe) Lentos Museum Linz – Kunst hilft Afrika (Gruppe) Kulturinstitut d. Johannes Kepler Uni – Linz (Gruppe) Schloß Zell an der Pram (Solo) KiK, Kunst im Keller, Ried im Innkreis (Solo)
• 2006 Galerie Rosemarie Bassi – Remagen b. Bonn (Gruppe) Galerie Time – Wien (Gruppe) Kulturzentrum Zuckerfabrik – Enns (Solo)
2005 Emerging Artists / Kreativezone – Wien (Solo) dauerhafte Aufstellung der Skulptur „Ein Empfangender“ im Schloßhof Ennsegg Galerie Time – Wien (Gruppe) Galerie SUR – Wien (Gruppe)
2004 Museum VKH Ried im Innkreis (Solo) Kulturzentrum Zuckerfabrik – Enns (Solo)
• • 2003
Centro Cultural „Pablo Ruiz Picasso“ / Torremolinos – Spanien (Gruppe) Galerie SUR – Wien (Solo)
2001 ESI / Hamburg (Solo) Donau-Universität Krems (Solo)

In den letzten Jahren Vorträge zu den Werken, Projektarbeiten an Schulen sowie Glaskunstwände, Bühnenbilder, Feuerinstallationen und Landschaftskunstprojekte.